• SPENDEN SYRIEN DIALYSE

    Hilfe für nierenkranke Kinder und Erwachsene in Syrien

  • Das Dialysezentrum in Afrin, Syrien

    Eine konkrete Hilfsmöglichkeit im Bürgerkriegsland Syrien

    Das Projekt

    Versorgung für chronisch Kranke im Krisengebiet

    Wir sammeln Spenden, um die Dialysestation in Afrin/Nordsyrien zu unterstützen. In Zusammenarbeit mit unserem Projektpartner Bihar Relief Organisation wurde diese im Jahr 2015 gegründet.

    Unabhängig von Ethnie, Religionszugehörigkeit und Geschlecht erhalten dort monatlich 30-60 nierenkranke Personen an sieben Dialyseplätzen kostenlos die für sie lebensnotwendige Blutwäsche. Seit der Gründung wurden schon über 600 Patienten versorgt.

     

    Die Dialysestation ist in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Teil der medizinischen Grundversorgung in Afrin geworden. Am Anfang war die Dialysestation nur Teil einer Wohnung. Seitdem hat sich vieles verbessert. Das "Kidney Dialysis Center" wurde in einen anderen Gebäudekomplex verlegt, in dem später ein kleines Behelfskrankenhaus entstanden ist. Seit der Gründung der Dialysestation profitieren die Menschen in und um Afrin vom dortigen medizinischen Angebot.

     

    Für die Versorgung eines Dialysepatienten fallen monatlich in Syrien ca. 240 Euro an Kosten an. Dafür benötigen wir laufend Spenden. Mit regelmäßigen Benefizveranstaltungen und Zuwendungen von großzügigen Einzelspendern unterstützen wir die Bihar Relief Organisation monatlich mit so viel Geld wie möglich.

    Daher freuen wir uns immer über weitere Spenden - egal ob Sie 5€, 50€ oder 500€ spenden. Die Patienten und Ärzte in Afrin können jeden Cent gebrauchen.

    Unser Projektpartner in Syrien

    Hand in Hand

    Die syrische Hilfsorganisation "Bihar Relief Organisation" betreibt die Dialysestation in Afrin. Wir arbeiten eng mit dieser unabhängigen Non-Profit-Organisation zusammen, um sicherzustellen, dass unsere Spenden richtig genutzt werden.

    Bihar wird auch von den Vereinten Nationen gefördert und unterhält keinerlei Verbindungen zur Regierung des syrischen Machhabers Assad oder zu Terrororganisationen.

     

    Die Bihar Relief Organisation engagiert sich in den verschiedensten humanitären Bereichen und versucht dabei, eine funktionierende Infrastruktur aufzubauen und durch Stärkung von Frauen und Jugendlichen Diskriminierung in der Zivilgesellschaft abzubauen.

    Der Hauptsitz von Bihar Relief befindet sich außerhalb Syriens in der grenznahen türkischen Stadt Gaziantep. Von hier werden die Spenden und das Personal verwaltet und die Hilfsleistungen koordiniert.

     

    Weitere Informationen:

    http://www.biharrelief.org und http://www.facebook.com/BiharReliefOrgEn/

    Wie entstand unser Engagement für Afrin?

    Ein Herzensprojekt

    Seit der Gründung des Asylkreises Grafrath wollten die Ehrenamtlichen über die Arbeit im Dorf hinaus in den Krisenregionen helfen.

    Ein Aktiver des Asylkreises ist selbst vor über 20 Jahren aus Nordsyrien nach Deutschland gekommen, um hier zu studieren. Auch heute noch hat er Familie im Gebiet um Afrin und weiß daher um die äußerst problematische Situation dort. Daher konnte er schnell die Ehrenamtlichen dafür begeistern, sich für die Verbesserung der medizinischen Hilfe in Afrin einzusetzen.

     

    Dank des großen Erfolges der ersten Benefizveranstaltung konnte die Dialysestation in Afrin gemeinsam mit der Bihar Relief Organisation errichtet werden. Seitdem steigt das Engagement und die Zahl der Helfer und Unterstützer stetig.

     

    Der Grundgedanke steht dabei im Vordergrund: Syrer helfen Syrern.

    Geflüchtete Menschen, die in Deutschland eine neue Heimat gefunden haben, setzen sich zusammen mit den Organisatoren für das Projekt ein. Und dabei ist jede Spende willkommen.

    Die Kriegssituation in Syrien

    Die Stadt Afrin im Kurdengebiet

    Die Lage im syrischen Bürgerkrieg ist in den sechs Konfliktjahren für die Bevölkerung immer aussichtsloser geworden. Seit 2011 hat der Konflikt mehr als 500.000 Menschen das Leben gekostet und circa 13 Millionen Menschen aus ihrer Heimat vertrieben. Die humanitäre Situation vor Ort ist katastrophal, nicht zuletzt weil Krankenhäuser gezielt bombardiert wurden.

     

    Syrien ist derzeit aufgeteilt in verschiedene politische Einflussgebiete. Das Hilfsprojekt liegt in Afrin, Nordsyrien nahe der Stadt Aleppo, in einer von Kurden kontrollierten Region. In diesem Gebiet haben viele Binnenflüchtlinge eine provisorische Bleibemöglichkeit gefunden, weshalb es äußerst wichtig ist, medizinische Versorgung gewährleisten zu können.

    So können Sie helfen

    Jede Spende zählt

    Um die Dialysestation Monat um Monat weiter in Betrieb halten zu können, werden Ihre Spenden benötigt.

     

    Wofür werden die Spenden verwendet?

    Mit den ersten Spenden wurden 2014 die Anschaffungskosten für mehrere Dialysegeräte gedeckt. Bei einer großen Benefizveranstaltung konnten wir die benötigten Gelder sammeln.

    Seitdem fallen laufende Kosten für die medizinische Versorgung der Patienten an. Dafür werden Medikamente, Antibiotika und Verbrauchsmaterialien aus dem Inland und der Türkei bezogen. Darüber hinaus wird für die Dialyse keimfreies Wasser benötigt, weshalb eine zentrale Osmoseeinheit im Einsatz ist.

    Um die nierenkranken Patienten fachkundig zu betreuen, beschäftigt die Station einen Nierenfacharzt, einen Urologen, einen medizinisch-technischen Assistenten, eine Krankenschwester und eine Reinigungskraft. Durchschnittlich werden jeden Monat etwa 240€ pro Patient benötigt.

     

    Wie kann ich die Dialysestation unterstützen?

    - mit einer einmaligen Geldspende

    - mit regelmäßigen Zuwendungen, um Planungssicherheit für den Betrieb zu gewährleisten

    - indem Sie das Projekt weiter bekannt machen

    - durch den Besuch einer unserer regelmäßig stattfindenden Benefizveranstaltungen

     

    Für Großspender: Gerne arrangieren wir öffentlichkeitswirksame Übergabeaktionen und bieten eine Veröffentlichung auf der Website an.

     

    Wir freuen uns über jede Art der Unterstützung, um den Patienten der Dialysestation in Afrin weiterhin helfen zu können.

  • Die Bihar Relief Organisation präsentiert

    das Dialysezentrum in Afrin

    Schauen Sie sich das Projekt selbst an!

    Unterstützen Sie die Dialysestation:

    - mit einer einmaligen Geldspende

    - mit regelmäßigen Zuwendungen, um Planungssicherheit für den Betrieb zu gewährleisten

    - indem Sie das Projekt weiter bekannt machen

    - durch den Besuch einer unserer regelmäßig stattfindenden Benefizveranstaltungen

  • Benefizveranstaltungen hier bei uns

    interkulturell mit Musik, Kunst und Tanz helfen

    Gemeinsam für Syrien

    mit Veranstaltungen im Landkreis Fürstenfeldbruck

    Regelmäßig organisieren die Ehrenamtlichen des Asylkreises Grafrath zusammen mit den hier lebenden Syrern Benefizveranstaltungen. Der Erlös daraus kommt zu 100 Prozent der Dialysestation in Afrin zugute.

     

    Wir laden Sie recht herzlich zu verschiedensten kulturellen Angeboten ein. In Grafrath und Fürstenfeldbruck können Sie daher mehrmals im Jahr an Konzerten, Tanzabenden oder Märkten teilnehmen, bei denen Sie die Dialysestation unterstützen können.

    Teils sind diese Veranstaltungen von uns selbst organisiert, teils dürfen wir sie durch einen Stand mit Informationen und einem Spendenaufruf für die Dialysestation in Afrin mitgestalten und den Besuchern dort syrische Spezialitäten anbieten.

  • Die nächste Veranstaltung

    Benefizkonzert des Vivaldiorchesters Karlsfeld

    Samstag, 25. November 2017, um 17 Uhr in der Rassokirche Grafrath

    Das Vivaldiorchester Karlsfeld präsentiert "Antonio Vivaldi: Lautenkonzert C-Dur".

    Unter der Leitung von Monika Fuchs-Warmhold werden außerdem Werke von Henry Purcell, Michael Prätorius, Manos Hadjidakis und George Gershwin gespielt.

     

    Wir bieten vor und nach dem Konzert orientalische Spezialitäten am Lagerfeuer an.

     

    Der Eintritt ist frei. Es wird aber um Spenden zugunsten der Dialysestation in Afrin/Syrien gebeten.

     

    Einlass ist ab 16.30 Uhr. Beginn um 17.00 Uhr

     

    Unbedingt vorbeischauen! Wir freuen uns darauf, für einen guten Zweck einen bezaubernden, musikalischen Abend mit Ihnen zu verbringen.

  • Bisherige Veranstaltungen

  • SPENDEN

    für das Dialysezentrum in Afrin, Syrien

     

    über Paypal
    (Donate-Button unten)

     

    oder per Überweisung an

    Evang.-Luth. Kirchengemeinde Grafrath

    Volksbank Raiffeisenbank Fürstenfeldbruck
    IBAN: DE97701633700000217360
    BIC: GENODEF1FFB

    Betreff: "Asylkreis Grafrath-Dialyse"

     

    Bei Angabe Ihrer Adresse erhalten Sie eine Spendenquittung.
    Bei einer Spende über Paypal nennen Sie uns hierfür gerne per E-Mail Ihre Adresse mit Angabe Ihres Paypal-Kontos und dem Spendenbetrag.

  • Unsere Förderer aus Fürstenfeldbruck, Grafrath und München

    Ein großes Dankeschön geht an unsere Großspender!

  • Über uns

    Organisation der Benefizveranstaltungen, Kontakt zum Projektpartner,

    Überweisung der Spenden

    Die Initiatoren:
    Der Asylkreis Grafrath

    Seit dem Jahr 2012 setzen sich Ehrenamtliche in Grafrath für das positive Miteinander von Geflüchteten und Einheimischen im Ort ein.

    Mit dem Wunsch, nicht nur die Geflüchteten hier in Deutschland zu unterstützen, sondern schon in den Krisenregionen zu helfen, entstand das Projekt der Dialysestation in Afrin, Syrien. Seitdem veranstalten der Asylkreis Grafrath und die hier lebenden Syrer gemeinsam Benefizveranstaltungen, um Spendengelder an die Dialysestation senden zu können.


    All Posts
    ×